Es ist ein kölsches, gar ein katholisches Buch, was ich direkt vorabschicken will. Soll jeder wissen, worauf er sich einlässt. Das lokalselige Grundrauschen mag das Lesepublikum stark einschränken, aber die verbleibenden Wenigen werden viel Spaß haben. 

Weiterlesen

Diesen Beitrag kann man nur hören ... und sich blind auf ein Gespräch über den "Sturm im Bier- und Schnapsglas – Die neue Welt der Drinks" einlassen. So lautete der Titel eines SWR2 Forums.

Weiterlesen

Peter Richter folgt der Spur des Alkohols durch Kultur und Geschichte des Abendlandes: kurzweilig, pointiert und mit gehörig viel Prozent Hintersinn. Denn ein Bekenntnis zu Alkoholgenuss und Rausch verlangt heutzutage nach Komik, um ernst genommen zu werden.

Weiterlesen

Ernst Jüngers „In Stahlgewittern“ hält uns das ideologische Kochgeschirr des Ersten Weltkriegs vor die Nase. Was Literarisches über ausgezehrten Sinn und rettenden Rausch im Grabenkrieg.

Weiterlesen

Die Geschichte des Rums erzählt sich genau so wie das Zuckerrohr wächst: in einzelnen Episoden, die verstärkend ineinandergreifen. Eine nüchterne Einlassung auf eine Spirituose, die nur scheinbar in der Karibik ihre Heimat hat.

Weiterlesen